Spieltagsbericht 17./18.03.2018

Poppelsdorfer HV wC – weibl. C-Jugend 24:13

Für das letzte Meisterschaftsspiel der weiblichen C-Jugend ging es nach Bonn, um gegen den Poppelsdorfer HV anzutreten. Im Hinspiel mussten sich die Troisdorferinnen schon geschlagen geben und auch dieses Spiel stand unter keinem guten Stern, da vier Spielerinnen verhindert waren. Somit erneut ein Dank an Nina und Lara aus der weibl. B-Jugend, die gerne ausgeholfen haben.
Nach dem Anpfiff ging Poppelsdorf schnell in Führung und die Rückraumspielerinnen, die allen Troisdorferinnen körperlich überlegen waren, erzielten Tor um Tor. Erst nach einigen Minuten konnte auch Troisdorf die ersten Tore erzielen. Der Vorsprung von Poppelsdorf wurde immer größer. Nach einer Halbzeitansprache wurde die Abwehr deutlich aggressiver und die Poppelsdorfer Mädchen hatten weniger Möglichkeiten, um zu einem Torerfolg zu kommen. Aus diesem Grund schafften es die Troisdorferinnen auf vier Tore heran zu kommen. Die Kräfte ließen jedoch wieder nach und so gewann Poppelsdorf am Ende noch sehr deutlich mit 24:13.
Trotzdem muss zum Schluss der Saison 2018/19 einiges erwähnt werden: Die 9 “alten Hasen” sowie die 4 Neuzugänge sind zu einer lustigen und handballbegeisterten Truppe zusammengewachsen, die gerne trainieren sowie am Wochenende alles geben, um gemeinsam Tore zu erzielen. Das Wurfbild, das Angriffs- sowie Abwehrverhalten hat sich bei allen 13 Spielerinnen stark verbessert. Als ehemalige Trainerin, wünscht Carina den Mädels weiterhin ganz viel Spaß beim Handball und wünscht sich, dass alle ihren Ehrgeiz zur Weiterentwicklung beibehalten und wünscht ihren neuen Trainern viel Freude mit ihnen als Mannschaft.

männl. A-Jugend – HSG Sieg mA 21:24

Am Mittwoch startete die männl. A-Jugend mit nur sieben Spielern zu Hause gegen die HSG Sieg. Das Spiel startete gut und keine Mannschaft konnte sich signifikant absetzen. Dann kam es jedoch zu vielen Ballverlusten auf beiden Seiten, wobei sich die HSG Sieg jedoch besser wieder fing und sich am Ende auf einige Tore absetzen konnte. Somit ging dieses Spiel am Ende an die Gäste.

JSG GOG mA – männl. A-Jugend 42:25

Mit acht Spielern fuhr die männl. A-Jugend zur JSG GOG nach Godesberg. Die Jungs lieferten eine gute erste Halbzeit gegen starke Gegner ab und boten so eine deutliche Steigerung vom Spiel am vergangene Mittwoch. In der zweiten Halbzeit konnte man jedoch gegen die besser besetzten JSGler keine Gegenwehr mehr leisten und verlor am Ende deutlich.

Herren 3 – LüRa 1 35:22

Dank einer starken Abwehr-, sowie Mannschaftsleistung konnte unsere Herren 3 auch dieses Spiel für sich entscheiden. Die Herren nahmen clever das Tempo aus dem Spiel der Gegner und bauten gleichzeitig zur richtigen Zeit selbst das Tempo wieder auf. Jeglicher Versuch von LüRa ein schnellen Spiel aufzubauen scheiterte an einer soliden Abwehr, sowie guter Torhüterleistung. Somit stand einem Sieg auf Troisdorfer Seite nichts mehr im Wege.

Herren 1 – HSG Siebengebirge 3 29:24

Das Spiel schien von Anfang an besser in die Hände der Troisdorfer Herren zu fallen. Lediglich beim 0:1 mussten sie einen Rückstand verkraften. In der ersten Halbzeit zeigte sich eine starke Abwehr, welche besonders zum Ende der ersten 30 Minuten bei teilweise doppelter Unterzahlsituation glänzen konnte. Im Gegensatz zur Abwehr war jedoch der Angriff nicht immer so taktisch eingestellt, wie man erwartet hätte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit steigerte die HSG den Druck enorm, doch die Troisdorfer konnten nicht nur physisch, sondern auch mit taktische Geschick erfolgreich dagegen halten. Am Ende war es eine solide Teamleistung der gesamten Mannschaft, die zum Sieg führte und mit einem Tor des A-Jugend-Rechtsaußen Jonathan Schiefen gekrönt wurde, der sein Debüt in der 1. Herren feiern durfte.

Außerdem konnten unsere Herren einen Sieg im Halbfinale des Kreispokals gegen die HSG Sieg einfahren. Ein starkes Spiel zeigte Neuzugang Armin Wedde im Troisdorfer Tor. Das Finale steigt am Wochenende 5./6. Mai und unsere Herren hoffen darauf ihren Titel verteidigen zu können.

Damen 1 – Pulheimer SC 2 26:14

Zu bester Kaffeezeit am Sonntagnachmittag ging es für unsere Landesliga-Damen gegen die Damen des Pulheimer SC. Im Hinspiel hatte man sich noch mit zwei Toren geschlagen geben müssen. Dies sollte sich nicht noch einmal wiederholen und unsere Damen meldeten sich mit einem 26:14-Kantersieg nach zwei Niederlagen zurück. Von Beginn an zeigten sich unsere Damen selbstbewusst und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Erst dann gelang den Hornissen der erste Treffer durch einen Siebenmeter. Eine starke Leistung in der Abwehr brachte die Gegnerinnen immer wieder zur Verzweiflung und schenkte unseren Damen einfache Tore im Angriff, so dass es mit 15:7 in die Halbzeit ging. Die zweite Halbzeit startete jedoch gar nicht zu Gunsten unserer Damen, denn wieder zeigten sich unnötige Nerven im Angriff, und die Pulheimerinnen kämpften sich mit vier Toren in Folge auf 15:12 heran. Nach einem Timeout fingen sich unsere Damen jedoch glücklicherweise wieder und konnten auf 20:12 davon ziehen. In den letzten zehn Minuten sollte den Gegnerinnen nur noch zwei Tore gelingen und somit siegten unsere Damen souverän und verdient mit 26:14. Auch danke einer starken Leistung von Carina im Tor, mit einer Quote von 66%. Weiter geht es nach den Osterferien mit dem verlegten Spiel gegen den SSV Nümbrecht am 12. April.

Weitere Ergebnisse

Poppelsdorfer HV mC – männl. C-Jugend 48:30
D-Jugend – HV Erftstadt D 25:16
männl. C-Jugend – HSG Siebengebirge mC1 0:2
Kaller SC Fr. – Damen 2 10:16
TSV Feytal 1 – Herren 2 23:26

 Rebecca Richter, 25.03.2018