Kategorie: Spielberichte

Saisonabschlussbericht Damen 1

Die 1. Damen sichert sich den Klassenerhalt in der Verbandsliga!

Nach dem gewonnen Spiel gegen Siebengebirge (36:16) und dem knapp verloren gegangenem Spiel gegen Köln (19:22) war klar, dass mindestens eins , am besten aber beide, der letzten Spiele gewonnen werden müssen, um den Klassenerhalt zu sichern.

Das erste Spiel fand gegen den Tabellenletzten TUS Niederpleis statt. Nach kurzen Startschwierigkeiten konnten die Gegnerinnen aus Niederpleis in der 10. Minute mit 4:7 in Führung gehen. Mit dem Hintergrund, dass dieses Spiel umbedingt gewonnen werden musste, kämpften sich die 1. Damen zurück und konnte mit einem Tor Führung (11:10) in die Halbzeitpause gehen. Danach wurde weiter gekämpft, die Abwehr stand besser und es konnten einige Tempogegenstöße verwandelt werden, sodass wir eine zeitweise Führung mit 7 Toren erzielt werden konnte. Zum Schluss siegt die 1. Damen mit einem 6-Tore Vorsprung mit 22:16 gegen die Gäste aus Niederpleis.

Das zweite Spiel fand gegen den Tabellendritten aus Pulheim statt, welcher nun auch in die Oberliga aufsteigt. Das Spiel begann ziemlich holprig und die Aufsteigerinnen aus Pulheim konnten sich ziemlich deutlich absetzen, sodass es zur Halbzeit 5:10 stand. Auch nach der Halbzeit konnten die Troisdorferinnen zunächst nicht besser ins Spiel finden und die Gegnerinnen setzten ihr Spiel fort, was zu einem Spielstand von 7:12 in der 34 Minute führte. Anschließend fand eine Aufholjagd seitens Troisdorf statt und es konnten einige 7m für Troisdorf und 2-Minuten Strafen für die Gegenerinnen rausgeholt werden. In der 41. Minute wurde der Ausgleich bei einem Stand von 12:12 geschaffen. Von da an gingen meist die Gegnerinnen mit einem Tor in Führung und die 1. Damen zog nach. In der 57. Minute konnte dann die zweite Führung des Spiels für Troisdorf erzielt werden und dank eines super gehaltenen 7m in der letzten Sekunde konnten die Troisdorferinnen den letzten Sieg der Saison mit 17:16 feiern.

Die 1. Damen schließt die Verbandsligasaison auf dem 4. Platz ab und hat damit alle vorgenommenen Ziele erreicht.
Vielen Dank an Ralf für die super Trainerleistung und das Nervenbehalten auch bei einigen Spielen / Spielstarts, die es in sich hatten.
Vielen Dank auch an die tatkräftige Unterstützung der 2. Damen, vor allem bei den letzten Spielen, ohne die die Spiele definitiv anders ausgegangen wären.
Auch noch einen Dank an die ganzen Zeitnehmer und Ordner, die immer unterstützt haben!

Damen 1 auf Platz 5 bei der Wahl zur besten Mannschaft des Jahres 2021 im Rhein-Sieg-Kreis

Die erste Damenmannschaft des HSV Troisdorf hat den 5. Platz bei der jährlichen Abstimmung zur besten Mannschaft des Rhein-Sieg-Kreises belegt.
Die Abstimmung dafür fand im Januar über verschiedene Internetseiten des Rhein-Sieg-Kreises statt. Mit 313 Stimmen wurden die ersten Damen auf den 5. Platz gewählt. Nominiert wurden die Damen aufgrund des Aufstiegs in die Verbandsliga.

Gekrönt wurde die etwas holprige Saison mit vielen Verletzen mit einer erfolgreichen Abschlussfahrt nach Cala Ratjada.

Erfolgreiches Turnier der F-Jugend in Ollheim

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 10 aufgeregte Spielerinnen und Spieler der F-Jugend in Ollheim zum Rasenturnier. Für die meisten war es das erste Mal, dass sie „richtig“ Handball spielen sollten. Die Nervosität sah man den Kindern an – trotzdem freuten sich alle auf die anstehenden Spiele. Wir starteten gegen die Mannschaft aus Köln Ehrenfeld, die überwiegend aus dem älteren Jahrgang bestand und dadurch deutlich mehr Erfahrung und körperliche Präsenz aufweisen konnten. Man sah unseren Kindern an, dass sie viel Respekt hatten und noch sehr ziellos über das Feld liefen. Trotzdem gaben sie sich nie auf und waren begeistert bei der Sache! Das zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Ollheim/Straßfeld war deutlich ausgeglichener und unter großem Jubel der Spieler, Trainer und Eltern konnten wir sogar unser erstes Tor erzielen! Auch bei den beiden restlichen Spiele gegen die TSV Bonn rrh. und den Godesberger TV konnten wir sehr gut mithalten und die Jungs und Mädchen fanden immer besser ins Spiel! Teilweise wurde schon richtig gut zusammen gespielt. Die Lernkurve stieg von Spiel zu Spiel rasant an.
Das Turnier war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg! Alle Kinder haben richtig toll gespielt und ihre Einsatzzeiten bekommen. Das Trainerteam ist wahnsinnig stolz und wir freuen uns riesig auf die nächsten Trainingseinheiten und Spiele in der kommenden Saison!
Einen ganz besonderen Dank möchten wir an die Veranstalter aus Ollheim/Straßfeld richten! Das gesamte Turnier war überragend organisiert, die Spiele wurden durch die jungen Schiedsrichter perfekt geleitet und die Versorgung mit Essen und Getränken war hervorragend. Das Eis und die Medaillen zum Abschluss werden den Kindern lange in Erinnerung bleiben 🙂

Autor: Sven Böhme

Saisonabschlussbericht: Herren2

KLASSENERHALT!

Herren 2 holen 3 Punkte aus den letzten drei Spielen und halten die Klasse

An den letzten drei Spieltagen stand für uns das Finale der Saison und der damit verbundene Abstiegskampf in der 1. Kreisklasse an. Unsere Gegner waren der Kaller SC, die 2. Mannschaft der HSG Geislar- Oberkassel und die Zweitvertretung des SV Rot Weiß Merl.

Zum Spiel gegen den souveränen Tabellenersten und Aufsteiger aus Geislar konnten wir leider nicht antreten, da uns eine Krankheitswelle erwischte und wir keine spielfähige Truppe auf die Platte schicken konnten.

Somit war für uns klar, dass wir die Punkte in den Spielen gegen die direkten Abstiegskonkurrenten aus Kall und Merl einfahren müssen.

HSV Troisdorf 2 : Kaller SC 34:22 (16:10)

Die Ausgangssituation vor dem letzten Heimspiel gegen Kall ist recht schnell erzählt. Mit einem Sieg würden wir in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen und uns ein kleines Punktepolster auf die Abstiegsränge erspielen können. Demensprechend war die Marschroute klar. Mit einem qualitativ, wie quantitativ gut besetztem Kader (wie wir ihn selten in der Saison hatten), gingen wir also voll motiviert in die Partie.

Durch eine gute Abwehr und ein konzentriertes Angriffsspiel konnten wir die Partie ab der 20. Spielminute kontrollieren und mit einem 6 Tore Vorsprung in die Pause gehen. Auch nach der Halbzeit wurde konzentriert weitergespielt und wir konnten am Ende einen deutlichen 34:22 Heimsieg einfahren. Besonders hervorzuheben ist Franky im Angriff, der 11 Tore warf und nicht zu stoppen war.

An diesem Tag haben wir alle gesehen, zu was wir als Mannschaft fähig sind und das wir unser Potenzial in dieser Saison viel zu selten abgerufen haben. Trotzdem sind wir alle mit einem guten Gefühl nach Hause gefahren und haben uns eine gute Situation für das letzte Saisonspiel in Merl erarbeitet.

Rot Weiß Merl 2 : HSV Troisdorf 2 20:20 (9:9)

Das letzte Saisonspiel führte uns nach Merl und die Tabellensituation stellte sich wie folgt dar. Platz 10 Erftstadt, Platz 9 Kall, Platz 8 Merl, Platz 7 Troisdorf und Platz 6 Godesberg. Bis auf Erftstadt, die als letzter Platz bereits feststanden, konnte jede Mannschaft noch rein rechnerisch auf den ungeliebten 9. Platz abrutschen.

Somit war uns klar, dass wir nochmal alles reinhauen mussten, damit wir auch in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse spielen können. Leider hatten wir nur einen kleinen Kader (9 Spieler) und keinen gelernten Torwart „im Gepäck“. Glücklicherweise hatte sich Pille bereit erklärt ins Tor zu gehen und machte seine Sache, dies sei vorweggenommen, sehr gut.

Im Spiel selber konnten wir trotz des kleinen Kaders und der personellen Überlegenheit des Gegners eine ansehnliche Leistung erbringen und waren zeitweise sogar 4 Tore in Führung.

Als Schlüsselszenen können Frankys direkt verwandelter Freiwurf vor der Halbzeit, sowie Pilles Parade in den letzten 10 Sekunden angesehen werden. Hervorzuheben ist aber insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit, die Kommunikation und die starke Abwehr. Mit etwas mehr Konzentration im Angriff wären auch definitiv 2 Punkte möglich gewesen.

So oder so, konnten am Ende aber beide Mannschaften sehr gut mit dem Unentschieden leben. Durch die Niederlage von Godesberg gegen Geislar und das Unentschieden von Kall gegen Niederpleis schließen wir die Saison als Tabellensechster und unser Gegner aus Merl als Tabellenachter ab. Beide Mannschaften haben dementsprechend die Klasse gehalten und werden auch in der nächsten Saison in der 1. Kreisklasse spielen.

Danke und Ausblick

Zum Ende unserer Saison möchten wir uns noch herzlich bei René als Zeitnehmer und allen Zuschauern die uns in dieser Saison (auch auswärts lautstark) unterstütz haben bedanken.

Für uns als Mannschaft geht es nun darum, die vergangene Saison abzuschließen und etwas Abstand zu gewinnen. Der Abstiegskampf und die schwierigen Begleitumstände, die uns die gesamte Saison über begleitet haben, waren für viele von uns eine neue und teils auch mental kräftezehrende Zeit.

Mit etwas Abstand wollen wir dann aber in der neuen Saison wieder angreifen und unser Potenzial öfter und besser abrufen. Ohne ein Ziel ausrufen zu wollen, sollte der Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag nicht unser eigener Anspruch sein.

Bis dahin wünschen wir Euch eine schöne Zeit und alles Gute. Bleibt gesund!

Eure 2. Herrenmannschaft des HSV Troisdorf

Autor: Markus Braun

Spielbericht: PSV Köln – Damen1

Eine knappe Niederlage

Am Samstag den 08.05 fand das Auswärtsspiel der 1. Damen gegen den Tabellenzweiten vom PSV Köln statt.
Es wurde gut in das Spiel hineingefunden. Die Abwehr stand gut und auch im Angriff wurde sich durchgesetzt, sodass zwischenzeitlich eine 3-Tore Führung von 12:9 erzielt werden konnte. Die Gegnerinnen hielten allerdings weiter dagegen, sodass der HSV zur Halbzeit nur noch mit 1 Tor führte. Nach der Halbzeit konnten die Spielerinnen vom PSV auf ein 13:13 ausgleichen und einen 2 Tore Vorsprung aufbauen, der sich in Minute 49 sogar auf einen 4 Tore Vorsprung ausweitete. Am Ende verliert die erste Damen mit einem 3 Tore Rückstand mit 19:22. Trotz der Niederlage lässt sich sagen, dass es ein sehr umkämpftes Spiel war und für ein Spiel auswärts gegen den Tabellenzweiten auch ein gutes Ergebnis erzielt wurde.

Es spielten für den HSV:
Helena Eilers, Sophie Hering (beide Tor), Lara Luzak (6/3), Desiree Schulz (4), Katja Fricke (2), Sarah Backeshoff (2), Laura Wellmann (2), Alina Steinert (1/1), Paula Barth (1), Klara Tielmann (1), Rebecca Richter, Anne Golonka

Trainer: Ralf Rüdebusch
Betreuerinnen: Katharina Struss, Martina Kretschmer
Zeitnehmerin: Hannah Seher #hsvtroisdorf #handball #damen #verbandliga #knappwars @hsv_erste_damen

Spielbericht: Damen1 – HSG Siebengebirge

Sieg nie in Gefahr
Am Dienstag stand das Nachholspiel gegen die HSG Siebengebirge an.
Wir starteten konzentriert und mit einer starken Abwehr in das Spiel, sodass den Gegnerinnen erst in der 12.Minute der erste Treffer gelang.
Die Abwehr inklusive beider Torhüterinnen blieb das ganze Spiel über konstant und es konnten einige Tempogegenstöße erfolgreich verwandelt werden. So stand es zur Halbzeit bereits 17:4. In der zweiten Halbzeit ließen wir den Gegnerinnen ein paar mehr Torchancen allerdings war der Sieg mit 36:16 niemals gefährdet.
Erfreulich ist außerdem, dass sich fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für den HSV: Sophie Hering, Helena Eilers, Desiree Schultz, Alina Steinert, Laura Reusch, Rebecca Richter, Klara Tielmann, Paula Barth, Katja Fricke, Lara Luzak, Sarah Backeshoff, Lena Juchems, Laura Wellmann, Anne Golonka

Trainer: Ralf Rüdebusch
Betreuer: Katharina Struss, Katharina Page, Elma Grosic
Zeitnehmer: Martina Kretschmer

Spielbericht: Damen1 – Merkstein

Am Samstag fand das Nachholspiel gegen die HSG Merkstein statt.
Viel zu sagen gibt es zu dem Spiel nicht, eine Ausbeute von insgesamt nur neun Toren sagt alles…
Einzig positiv zu Erwähnen, den Gegnerinnen gelangen in der zweiten Halbzeit nur sieben Tore, sodass das Spiel mit „nur“ 9:19 ausging.

Am kommenden Samstag steht das nächste wichtige Spiel gegen den TuS Niederpleis an. Anwurf ist um 17 Uhr. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung. #mundabwischen #hsvtroisdorf #damen1 #verbandsliga