Kategorie: News

Wiedereinstieg, aber verantwortungsbewusst!

Der HSV Troisdorf ist sich seiner Verantwortung bewusst und wird die Rückkehr in den Sportbetrieb mit großem Augenmaß vorbereiten. Das Gesundheitsrisiko, das weiterhin besteht, ist dabei ein ganz wichtiger Eckpfeiler.

Die Vorgaben der einzelnen Sportverbände verlangen richtigerweise eine gut durchdachte Vorbereitung.

Trainer/-innen und Übungsleiter/-innen stehen an vorderster Front und werden auf die zusätzlichen Aufgaben eingestellt.

Der Bußgeldkatalog des Landes NRW, speziell für den Sportbetrieb, sieht  persönliche Strafen und Strafen für den Verein vor, die im 4 stelligen Bereich liegen.

Wir als Verein wollen da keinen alleine stehen lassen und setzen darauf, das auch unsere sportbegeisterten Mitglieder diesen Weg mitgehen.

Hierzu geben wir als bindende Vorgabe das „HSV Troisdorf Modell Wiedereinstieg“ für Outdoortraining den Trainer/-innen und Übungsleiter/-innen an die Hand!

Eine Öffnung der Sporthallen durch die Stadt ist noch nicht erfolgt.

Auch hier müssen im Vorlauf Maßnahmen organisiert werden, die dann zu einer schrittweisen Öffnung führen.

Auch wenn es etwas anders sein wird wie gewohnt, gehen wir die Herausforderungen an und sind uns sicher das wir uns bald schon in den Sporthallen wiedersehen werden.

In diesem Sinne, bleibt gesund!

Für den Vorstand

Rolf Hergenhahn

Vorsitzender

 

Anhänge:

DOSB-Fragebogen

DOSB-Leitplanken

RKI-Hygienetipps

MERKBLATT-Gesundheitstipps

Glückwunsch zum Aufstieg!!

Ziele erreicht!

Herzlichen Glückwunsch unseren 1. Damen zu ihrem Aufstieg in die Verbandsliga Mittelrhein!

Verbunden mit einem herzlichen Dankeschön an Ralf Rüdebusch und alle Betreuer/-innen, Unterstützer/-innen und Helfer/-innen unserer Damen!

Herzlichen Glückwunsch unseren 1. Herren zum Kreismeistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga Mittelrhein!

Verbunden mit einem herzlichen Dankeschön an Thomas Busche und alle Betreuer/-innen, Unterstützer/-innen und Helfer/-innen unserer Herren!

Beide Mannschaften werden für die Saison 20/21 identisch mit neuen Trikots/Hosen ausgestattet. Ein herzliches Dankeschön dafür an die Stadtwerke Troisdorf für diese Unterstützung!

Wir wünschen beiden Mannschaften weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison 2020/21!

Handballcamp-Logo

Handballcamp: Neuer Termin!

 

Jetzt (noch 7 Plätze frei!!) anmelden für das 5. Handballcamp für Grundschüler des HSV Troisdorf.

Wann:       2. Herbstferienwoche 20.- 23. Oktober 2020 

Uhrzeit:     täglich von 9:30 – 15:30 Uhr

Wo:           Troisdorf, Rundsporthalle Elsenplatz

Das Anmeldeformular findet Ihr HIER

Wir freuen uns auf Dich!

Habt ihr auch die Handball-EM verfolgt? Spannend – oder? Noch besser ist selber spielen. Probiert es doch einfach einmal aus:

Handball ist ein absoluter Teamsport – jeder Spieler zählt und niemand wirft die Tore allein.

Wenn der Rückraumspieler – links und rechts hinter der gestrichelten Linie – den Ball erobert und Richtung Tor wirft muss der Abwehrspieler – am Kreis – verhindern dass man ihn angreift und am Wurf hindert. Aber auch der Torwart hat eine wichtige Funktion – wenn er fit ist, hat der Gegner es schwer. Mit jeder seiner Paraden nimmt er dem Gegner ein Stück Sicherheit.

Übrigens ist Handball ein Kampfsport. Manchmal wird richtig kräftig zugelangt, denn das Ziel der Abwehr ist es, den Angriff des Gegners zu unterbrechen. Das geht nicht immer ohne Schmerzen ab und die Spieler haben am Tag nach einem Spiel oft Probleme. Wer zu hart attackiert, wird allerdings bestraft: er muss für zwei Minuten auf die Bank. Das wiederum bedeutet, dass seine Mannschaft mit weniger Spielern auskommen muss – und meistens wirft der Gegner deshalb ein oder zwei Tore mehr in dieser Zeit. Obwohl ein Handballtor nur zwei Meter hoch und drei Meter breit ist, fallen ziemlich viele Tore. Man kann den Ball einfach viel besser mit der Hand kontrollieren als mit dem Fuß.

Die Spielregeln

Ein Spiel dauert zweimal 30 Minuten. Bei längeren Unterbrechungen wird die Uhr angehalten. Jeder Spieler darf den Ball für drei Schritte behalten, dann muss er den Ball mindestens einmal auf den Boden prellen.

Und dann gibt es noch das Zeitspiel. Das bedeutet: wenn man im Angriff einfach nur den Ball behalten will und gar nicht versucht ein Tor zu werfen. In diesem Fall pfeift der Schiedsrichter ab.

Ein Handballtor ist zwei Meter hoch und drei Meter breit und trotzdem fallen ziemlich viele Tore. Das liegt daran, dass man mit der Hand den Ball viel besser kontrollieren kann als mit dem Fuß.

Einmal Handballspieler – immer Handballspieler. Und am besten gleich damit anfangen!

Gemeinsam durch die Krise!

Liebe Mitglieder,

an dieser Tatsache können wir leider nicht rütteln: Per Erlass der Landesregierung Nordrhein-Westfalen sind bekanntlich sämtliche Sportangebote zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt worden, auch in unserem Verein ruht somit bis zu diesem Zeitpunkt der komplette Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb!

Ob es darüber hinaus zu einer Verlängerung dieser notwendigen Zwangspause kommt, bleibt abzuwarten. Gleichzeitig können wir Ihnen aber versprechen, dass es nach Aufhebung dieser schmerzlichen Maßnahme in Ihrem Verein wieder mit frischem Schwung und höchster Motivation ganz schnell zurück in die Trainingshallen geht. Denn unsere gemeinsame Freude an regelmäßiger und qualifiziert begleiteter Bewegung wird sich auch von Corona nicht aufhalten lassen …

Bis dahin müssen wir uns alle in Geduld üben, wobei wir vor allem darauf hoffen, dass Sie uns in einer solchen Ausnahmesituation die Treue halten und unserem Verein als Mitglieder erhalten bleiben. Auch wenn wir Ihnen aus den geschilderten Gründen einige Wochen lang keinen Sportraum zur Verfügung stellen können und keine Kursteilnahme ermöglichen, sollten wir diese schwierige Phase als solidarische Gemeinschaft überstehen.

Das kann aber nur funktionieren, wenn wir dank Ihrer unverändert fließenden Beiträge die verschiedenen teilweise ganzjährig laufenden Kosten (z.B. Entgelte für Übungsleiter, Verbandsbeiträge, Versicherungen sowie die Hallennutzungsgebühren, für die uns kein Nachlass der Stadt Troisdorf vorliegt) decken können.

Kurzum: Sie haben nicht ohne Grund – teilweise erst seit einigen Monaten, teilweise schon seit Jahrzehnten – unseren Verein als Ihre sportliche Heimat ausgewählt. Lassen Sie uns in diesen Tagen besonders stark an einem Strang ziehen und dieser Krise trotzen. Mit der Fortdauer Ihrer Mitgliedschaft setzen Sie das richtige Zeichen.

Diesen wichtigen Vertrauensvorschuss werden wir als Vereinsverantwortliche gerne an Sie zurückgeben.

Mit sportlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Der Vorstand

Daniel Lay im All-Star-Team

Daniel Lay (25) hat es in den erlauchten Kreis der All-Star-Mannschaft geschafft, die am 5. Juni (19.30 Uhr) in der Halle An der Römer Ziegelei auf den Zweitligisten TSV Bayer Dormagen treffen soll.

Das Team der sogenannten „Harzhelden“ wird 14 Amateur-Handballer umfassen, sodass jede Position doppelt besetzt ist. Einen Akteur pro Position bestimmte eine Jury, über die restlichen sieben Spieler entschied eine Abstimmung auf der Facebook-Seite der Plattform „Harzhelden“. Lay war dabei einer von vier Nominierten, der für die Linksaußen-Position in Frage kam und mit großem Abstand gewählt wurde.

Daneben konnten die User auch für Markus Pußar (SG Monheim Handball), Amir Saleh (MTV Köln 1850 Handball) und Yannik Nitzschmann (SG Ratingen 2011)voten. Alles Spieler die teilweise in höheren Ligen im Einsatz sind.

Wer so viele Stimmen wie Daniel Lay bekommt, ist mehr als verdient dabei und beweist eindrucksvoll: Leidenschaft für den Handball kennt keine Liga!

Wir gratulieren!

Wir bleiben zu Hause!

Liebe Mitglieder,

die Corona-Krise hat auf der ganzen Welt massive Auswirkungen. Jeder von uns ist bestimmt durch Einschränkungen im privaten und beruflichen Umfeld in irgendeiner Weise von den Maßnahmen und Folgen der Krise betroffen. Niemand weiß, wie sich die nächsten Tage und Wochen entwickeln werden.

Auch den HSV Troisdorf hält die Corona-Krise im Griff. Alle gemeinsamen sportlichen Aktivitäten sind bis auf Weiteres eingestellt.

Der Sport steht in dieser Zeit natürlich im Hintergrund; am allerwichtigsten ist die Gesundheit. Deshalb wenden wir uns heute an Sie, mit der Bitte sich an die  Vorgaben der Behörden und der Politik halten. Dazu gehört insbesondere, soziale Kontakte zu vermeiden und zu Hause bleiben. Dies erfordert Verzicht und Geduld in hohem Maße.

Schön zu beobachten in diesen Tagen ist aber auch die Solidarität und der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Wir können nur an Sie appellieren, dies auch weiterhin so zu leben und sich und Ihre Mitmenschen jeden Tag daran zu erinnern, dass wir nur mit Vernunft, mit Vorsicht, mit der Vermeidung von Zusammenkünften sowie mit der Einschränkung sozialer Kontakte den Weg aus dieser Situation heraus finden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Krankenhäusern leisten jetzt schon Unglaubliches, ebenso gebührt den Verkäuferinnen und Verkäufern in den Supermärkten größter Dank. Wenn Sie können, bieten Sie älteren Menschen in Ihrer Umgebung Ihre Hilfe an. Der Sport, für den wir alle stehen, verbindet die Menschen. Auch wenn Abstand momentan leider oberstes Gebot ist: Keiner sollte allein sein.

Lassen Sie uns mit gutem Beispiel vorangehen, auch damit wir durch konsequentes Handeln hoffentlich so bald wie möglich wieder unseren gewohnten Alltag zurückerlangen und der Sport in unserem Verein wieder in den Vordergrund treten kann.

Bleiben Sie gesund, passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf!

Ihr
Vorstand des HSV Troisdorf e.V.