Kategorie: 2. Damen

Spieltagsbericht 17./18.11.2018

VfB Schleiden Fr. – Damen II 33:16
Sonntagabend traten die Damen 2 gegen die Schleidener Damen an. Bis Mitte der ersten Halbzeit hat die Mannschaft ein ausgeglichenes Spiel gezeigt, doch dann stellten die Gegnerinnen die Abwehr um und hatten zwei vorgezogene Spielerinnen, die stetig zu Tempogegenstößen antraten und auch in Tore verwandelten. Zur Halbzeit ging es mit 16:6 in die Kabine. Viel umstellen konnten die Troisdorferinnen nicht, da sie lediglich mit zwei Ersatzspielerinnen angereist waren. So hatten den Damen aus Schleiden, die mit 13 Spielerinnen antraten, konditionell kaum etwas entgegenzusetzen. Einige Ballverluste wurden konsequent von Schleiden in Tore umgesetzt. Trotzdem konnten sich fast alle HSV-Spielerinnen Torschützenliste eintragen, wobei unsere rechte Außenposition, Michaela Steinert (5), sehr positiv auffiel. Ines Druschke hat in vielen Fällen großartig pariert und die Mannschaft ist durchweg als Team aufgetreten. Viele Torwürfe landeten leider am „Holz“ und der Endstand von 33:16 ist für Schleiden eine Revanche zum verlorenen Spiel im letzten Jahr 😉

Weitere Ergebnisse 
HSG Merkstein – Damen I 29:22
HSG Marienheide/Müllenbach wB – weibl. B-Jugend 24:11
VfB Schleiden mC – männl. C-Jugend 6:38
D-Jugend – Godesberger TV D 19:19
SV Rot-Weiss Merl 1 – Männer I 21:27
VfB Schleiden 1 – Männer III 29:25

Die nächsten Spiele: 
Fr., 23.11.18 20:00 TSV Feytal 1 – Männer II
Sa., 24.11.18 16:00 weibl. B-Jugend – HSG Refrath/Hand wB
Sa., 24.11.18 18:00 Männer I – TSV Bonn rrh. 3
So., 25.11.18 11:30 TVE Bad M’eifel Fr. – Damen II

Spieltagsbericht 10./11.11.2018

TuS Niederpleis Fr. 2 – Damen II 14:9
Ersatzgeschwächt und mit Unterstützung aus der 3. Damenmannschaft reisten wir mit 8 Spielerinnen nach Niederpleis. Nach einem guten Auftakt lagen wir nach 15 min. mit 1:5 vorne. Der TuS Niederpleis stellte sein Abwehrverhalten gut um und so ergaben sich bei uns einige kleine technische Fehler und das Wurfglück verließ uns ebenfalls. Das gab dem TuS Niederpleis die Gelegenheit das Halbzeitergebnis mit 5:5 zu gestalten. In der zweiten Halbzeit ließen bei uns die Kräfte nach, da das neue Abwehrsystem der Gegner viel Laufarbeit von uns verlangte. Leider konnten wir diesem neuen Abwehrsystem aus Kräftemangel nichts entgegensetzen und so verließen wir das gegnerische Team mit einer Niederlage von 14:9.Trotz allem zeigten wir eine gute kämpferische Leistung und freuen uns auf das Rückspiel.

Männer I – TV Palmersheim 1 30:25
Nach dem Sieg gegen Zülpich wollte die Erste in eigener Halle den nächsten Sieg folgen lassen. Jedoch kam mit dem TVP einer der heißen Anwärter auf den Aufstieg in die Landesliga an den Elsenplatz. Es wurde die erwartet schwere Begegnung.
Zu Beginn gab der aktuelle Tabellenführer und Gast das Tempo der Partie vor und konnte einige einfache Fehler der Ersten nutzen, um mit 1:3 in Führung zu gehen. Bis zum 6:9 in der 14. Minute blieb der Vorsprung konstant bei drei Toren. Ab diesem Zeitpunkt stand die Deckung des HSV deutlich besser und der TVP wurde nicht mehr so einfach in gute Abschlusspositionen gelassen. So war es wenig verwunderlich, dass Patrick Katzer in der 19. Minute zum 10:10 ausgleichen konnte. Eine Überzahlsituation nutzte Palmersheim um erneut mit zwei Treffern (12:14) in Front zu gehen. In Gleichzahl verkürzte Yannik Plumhoff zum Pausenstand von 14:15.
In der Kabine war klar, dass an diesem Tag ein Sieg gegen Palmersheim mehr als im Bereich des Möglichen liegt. Trotzdem verteidigte der Gast einen Vorsprung von zwei Toren bis zur 40. Minute. Durch die Treffer von David Nowak und Yannik Plumhoff glich der HSV zum 20:20 aus. Jedoch ging der TVP erneut mit 21:23 in Führung. Jetzt legte unsere Erste in der Deckung noch einmal zu und der kurz zuvor eingewechselte Christian Pilger im Tor hielt zwei wichtige Bälle, so gelang es vier Treffer in Folge zu erzielen (25:23/49.). Die Entscheidung fiel jedoch in Minute 55-59 beim Stand von 28:25 für die Truppe von Trainer Thomas Busche. Reihenweise ließen beide Mannschaften ihre Chancen liegen und so fiel über vier Minuten kein Treffer. Den freien Raum der doppelten Manndeckung des TVP nutzte letztendlich Daniel Lay und erzielte die letzten beiden Treffer der Begegnung.
Eine starke Mannschaftsleistung, die mal wieder gezeigt hat, dass eine gute Abwehr viele Fehler im Angriff ausbügeln kann. Für die nächsten Spiele muss jedoch weiter an der Effektivität gearbeitet werden. Die nächste Begegnung findet am 18.11. in Merl statt.

Weitere Ergebnisse 
HV Erftstadt Fr. 3 – Damen III 17:18
FC Hennef E1 – E-Jugend 11:13
Damen I – Polizei SV Köln 2 21:24
HSG Sieg mC2 – männl. C-Jugend 30:15
TSV Feytal 2 – Männer III 23:16
weibl. B-Jugend – SG Engelskirchen/Loope wB 31:12

Die nächsten Spiele: 
Sa., 17.11.18 20:00 HSG Merkstein – Damen I
So., 18.11.18 11:30 HSG Marienheide/Müllenbach wB – weibl. B-Jugend
So., 18.11.18 14:30 VfB Schleiden mC – männl. C-Jugend
So., 18.11.18 15:45 SV Rot-Weiss Merl 1 – Männer I
So., 18.11.18 16:00 VfB Schleiden 1 – Männer III
So., 18.11.18 17:45 VfB Schleiden Fr. – Damen II

 Sven Böhme, 15.11.2018

Spieltagsbericht 29./30.09.2018

D-Jugend – Siegburger TV 21:13
Mit einem vollem Kader, super Stimmung und voller Tatendrang ging unsere D-Jugend in ihr Heimspiel gegen den Siegburger TV. Zu Beginn wurde mit sehr guter Abwehrarbeit der Grundstein für den Sieg gelegt. In den ersten Minuten wurden kaum Tore zugelassen und vorne konnten man seinerseits die Chancen eiskalt nutzen. Aufbauend auf dem erspielten Vorsprung wurde konsequent weitergespielt und am Ende stand ein verdientes 21 zu 13 aus Sicht der D-Jugend auf der Anzeigetafel.

weibl. C-Jugend – HSG Euskirchen wC2 22:21
Mit 9 Mädels ging es in das erste Heimspiel. Die Rahmenbedingungen waren optimal, eine gut besuchte Tribüne, tolle Stimmung sowohl bei den Heimfans, als auch bei den mitgereisten Fans und Eltern aus Euskirchen. Die ersten Minuten gehörten dann auch unseren Mädels. Aufbauend auf eine gute Abwehrarbeit und eine konsequente Chancenauswertung ging man in Führung, die aber im Laufe des Spiels immer wieder wechselte. So entwickelte sich bis zum Schluss ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Beim Stand von 22 zu 21 aus Troisdorfer Sicht, gab es dann kurz vor Spielende, zum Entsetzen der Trainer, eine Rote Karte plus Siebenmeter gegen die Troisdorfer Mädels. Aber Paulina krönte ihre bärenstarke Leistung und hielt den Siebenmeter! Nach dem Schlusspfiff gab es einen riesen Jubel und man konnte die Erleichterung über den Sieg bei allen Beteiligten deutlich spüren.

Damen I – TuS Derschlag 17:13
Nachdem die erste Damen beim ersten Spiel durch Nicht-Antreten am grünen Tisch die Punkte liegen gelassen hatte, war der Druck hoch das Spiel gegen Derschlag zu gewinnen, um keinen klassischen Fehlstart hinzulegen. Um es vorweg zu nehmen: Dies gelang der Mannschaft und man ging nach 60 Minuten als Sieger vom Platz. Der Sieg ist auch deswegen besonders wichtig gewesen, da man auf 3 Leistungsträgerinnen verzichten musste. Mit Carina Westerkamp, Alina Steinert und Katharina Page hatten sich direkt 3 Spielerinnen aufgrund von Verletzungen und Krankheit abgemeldet. Um dies zu kompensieren sprang Ruth Rumschüssel aus der Dritten ein. Dies sollte sich als Glücksgriff erweisen, denn Ruth war in der entscheidenden Phase die Spielerin, welche die Mannschaft auf die Siegesstraße geführt hat. Die Erkenntnis des Spiels ist, dass der Ausfall von Leistungsträgerinnen sowohl im Tor, als auch im Feld durch die große Bank aufgefangen werden kann. Dies könnte im Laufe der Saison noch ein Schlüssel sein, um das ein oder andere Spiel zu gewinnen. Neben Ruth hat sich Helena Eilers im Tor ein Kompliment verdient, da sie Carina sehr stark vertreten hat. Nächste Woche kommt mit dem TK Nippes dann direkt eine der beiden Aufstiegsfavoriten an den Elsenplatz. Die Kölner stehen aktuell an der Spitze der Tabelle und die Damen des HSV gehen als Außenseiter in die Partie. Nach der gezeigten Leistung gegen Derschlag ist aber vielleicht eine Überraschung möglich.

Weitere Ergebnisse 
E-Jugend – Siegburger TV E 7:29
HSG Sieg 1 – Männer I – verlegt
männl. C-Jugend – HSG Euskirchen mC 14:46
Damen II – Damen III 13:20
Männer III – HSG Euskirchen 3 29:18
Männer II – HSG Sieg 2 27:24

Die nächsten Spiele: 
Sa., 06.10.18 13:30 TSV Bonn rrh. E2 – E-Jugend
Sa., 06.10.18 14:15 TuS Niederpleis D2 – D-Jugend
Sa., 06.10.18 17:15 HV Erftstadt 1 – Männer II
Sa., 06.10.18 19:30 TSV Bonn rrh. 4 – Männer III (abgesagt)
So., 07.10.18 10:30 HV Erftstadt wC – weibl. C-Jugend
So., 07.10.18 13:30 weibl. B-Jugend – Godesberger TV wB1
So., 07.10.18 14:00 TuS Chl. Zülpich mC – männl. C-Jugend
So., 07.10.18 15:15 Damen III – VfB Schleiden Fr.
So., 07.10.18 17:30 Damen I – Turnerkreis Nippes

 Sven Böhme, 03.10.2018

Spieltagsbericht 22./23.09.2018

männl. C-Jugend – VfB Schleiden mC
Die C-Jugend geht mit einem komplett neuen Gesicht in die neue Saison. Die Mannschaft besteht komplett aus Spilern des 2005er Jahrgangs und ist gerade erst aus der D Jugend hochgekommen. Bis auf Yannick im Tor sowie Mick und Leon, die letztes Jahr schon in der C-Jugend als D-Jugendliche gespielt haben, gehen alle Spieler in ihr erstes C-Jugend-Jahr. Das bedeutet natürlich auch, dass die Jungs den meisten Gegner körperlich unterlegen sind. Trotzdem freuen sich alle Spieler auf die Saison! Das konnte man auch im Spiel gegen Schleiden sehen, in dem die Junges nach einem tollen Spiel nur eine knappe Niederlage einstecken mussten. In der offensiven Deckung hat man es sehr häufig geschafft aus Ballgewinnen schnelle Tempogegenstoß-Tore zu erzielen. Außerdem konnten im Angriff schon einige gute Kombinationen umgesetzt werden, die vor allem in Überzahl zeitweise richtig schön ausgespielt wurden. Positiv ist außerdem zu erwähnen, dass die Mannschaft nicht von einigen wenigen Spielern lebt, sondern sich mehrere Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Das größte Manko waren aber die Würfe frei vor dem Tor. Hier haben die Jungs zu viele gute Möglichkeiten liegen lassen. Außerdem konnte man besten Spieler der Schleidener über die gesamten 50 Minuten nicht in den Griff bekommen, hierzu fehlten einfach die körperlichen Voraussetzungen. Unterm Strich können die Jungs aber mit der Leistung sehr zufrieden sein!

Damen III – Godesberger TV Fr. 2 
Wer sind wir …? … DIE DRITTE! Seit dem vergangenen Wochenende hat der HSV Troisdorf wieder eine dritte Damenmannschaft und diese hat nun ebenfalls in den Spielbetrieb der Saison 2018/ 19 eingegriffen. Doch zuerst einmal eine kurze Antwort auf die Frage, wer wir überhaupt sind. Die Dritte ist ein bunter Haufen von ehemaligen Spielerinnen der Landesliga-Damenmannschaft, der letztjährigen Oberliga-A-Jugend sowie Handballwiedereinsteigern und Neulingen. Am Sonntag traf die Dritte auf die Zweitvertretung aus Godesberg und konnte sich zu Beginn direkt über zwei schnelle Tore abzusetzen. Godesberg legte allerdings nach und ließ sich erst nach dem 4:2 in der 13. Minute abschütteln. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung auf 11:5 ausgebaut werden. Nach dem Wechsel konnte der Vorsprung bis zu einem Endergebnis von 23:12 weiter ausgebaut werden. Positiv zu vermerken ist auf jeden Fall, dass sich 10 der 12 Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten und Helena im Tor ein sehr guter Rückhalt war. In den nächsten Spielen muss allerdings die Quote der Fehlpässe reduziert werden. Ein Dank geht an alle Spielerinnen, der Ersten, die uns bei unserem ersten Spiel unterstützt haben. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum internen HSV-Duell zwischen Damen 2 und 3.

Damen II – VfB Schleiden Fr.
Es war ein ausgeglichenes Spiel bis zur 12. Spielminute. Dann konnten sich die Schleidener Frauen mit drei Toren absetzen. Bis zur Halbzeit konnte der Rückstand aber bis auf ein Tor reduziert werden und so ging es beim Stand von 9:10 in die Kabine. Nach der Halbzeit konnten sich die HSV Damen dann direkt einen 2-Tore-Vorsprung erspielt. Diese Führung wurde dann bis zum Spielende nicht mehr abgegeben, da nun mit einer vorgezogenen Deckung der Raum des Angriffs verkleinert wurde und aus den entstehenden Ballverlusten der Gegenerinnen erfolgreich Tempogegenstöße eingeleitet wurden. Zudem waren Lara und Sarah an diesem Tag sehr treffsichere 7m-Schützinnen. Leider beendet Gabi wegen eines Kreuzbandrisses, den sie sich in diesem Spiel zugezogen hat, vorzeitig die Saison.

Weitere Ergebnisse 
TV Palmersheim 2 – Männer II 31:24
SSV Nümbrecht Handball 2 – Damen I 2:0 (Absage HSV Troisdorf)
E-Jugend – HSG Siebengebirge E3 9:17
weibl. B-Jugend – HC Gelpe/Strombach wB 10:36
Männer III – VfB Schleiden 1 22:28
Männer I – TuS Niederpleis 2 27:27

Die nächsten Spiele: 
Sa., 29.09.18 15:15 E-Jugend – Siegburger TV E
Sa., 29.09.18 16:00 HSG Sieg 1 – Männer I
So., 30.09.18 09:30 männl. C-Jugend – HSG Euskirchen mC
So., 30.09.18 11:00 weibl. C-Jugend – HSG Euskirchen wC2
So., 30.09.18 12:45 Damen II – Damen III
So., 30.09.18 15:15 Damen I – TuS Derschlag
So., 30.09.18 17:15 Männer III – HSG Euskirchen 3
So., 30.09.18 19:00 Männer II – HSG Sieg 2

 Sven Böhme, 26.09.2018

Spieltagsbericht 15./16.09.2018

TV Wahlscheid wB – weibl. B-Jugend 18:15
Im ersten Saisonspiel hatte es für die weibliche B-Jugend leider nicht für einen Sieg gereicht. Trotzdem kann viel Positives aus dem Spiel mitgenommen werden, auf dem weiter aufgebaut werden kann. Nach einer unkonzentrierten Leistung in der 1. Halbzeit, die der TV Wahlscheid mit 15:5 für sich entscheiden konnte, gab es eine starke kämpferische Leistung in der 2. Halbzeit. In der Pause wurden einige Umgestellungen vorgenommen und der Fokus auf die Abwehrarbeit gelegt, welche die Mannschaft sehr gut umsetzte. Im Angriff ergaben sich nun auch endlich viele gut herausgespielte Torchancen, die die Mädels auch konsequent nutzten, sodass das Spiel nur 18:15 verloren ging. Mit 10:3 wurde die 2. Halbzeit gewonnen! An die Leistung der zweiten Halbzeit muss am kommenden Wochenende angeknüpft werden.

Godesberger TV 1 – Männer II 27:18 
Unter keinen guten Voraussetzungen, aufgrund einiger Absagen, stand das Spiel gegen den Godesberger TV, der als Aufstiegsfavorit gehandelt wird. Genauso präsentierten sich die Godesberger auch. Zu Beginn konnte dasSpiel ausgeglichen gestaltet werden und bis zum Stand vom 8:8 nach 21 Minuten spielte man auf Augenhöhe mit den Godesbergern. Knackpunkt des Spiels war die fragwürdige Rote Karte gegen Axel Hummel, beim Stand von 13:9 für Godesberg. Aufgrund fehlender Alternativen im Rückraum war das Spiel entschieden. Mit großem Kampf konnte die Niederlage aber im Rahmen gehalten werden.

TVE Bad M’eifel 1 – Männer I 25:24
Mit ganz dünner Personaldecke reiste die Erste am Sonntag zum letztjährigen Vizemeister und Aufstiegsfavoriten TVE Bad Münstereifel Am Ende stand ein unglückliches 24:25 (15:15) auf der Anzeigentafel Das Fehlen diverser Spieler soll aber nicht als Erklärung für die Niederlage herhalten, ist aber auf jeden Fall geeignet, das Ergebnis in einem durchaus positiven Licht erscheinen zu lassen.
Wie der unter SIS-handball einsehbare Spielbericht deutlich widerspiegelt befand sich die Erste mit dem Gastgeber jederzeit auf Augenhöhe, hatte im ersten Durchgang trotz anfänglicher Probleme mit dem wuchtigen Rückraum der Bad Münstereifeler sogar immer leicht die Nase vorn und kassierte erst beim 19:18 in der 42 Minute die erste Münstereifeler Führung Auch das 23:22 in der 54 Spielminute schockte die Erste nicht. 11 Sekunden vor Schluss hatte der über 60 Spielminuten stark aufspielende Yannick Plumhof den Treffer zu einem verdienten und leistungsgerechten Unentschieden per Siebenmeter in der Hand, leider ging das Ding nicht rein.
Unter dem Strich bleibt ein sehr ordentlicher Saisonauftakt bei einem von allen Kreisliga-Experten neben dem TV Palmersheim als Topfavoriten gehandelten Gastgeber aus Bad Münstereifel. Vor allem mit der variablen Deckung verdiente sich das Team um die beiden starken Torhüter Christan Lange und Christan Pilger nach dem 7:7 in der 10. Minute eine gute Gesamtnote Im Angriff, in dem auch Simon Lücking aus dem Rückraum zu gefallen wusste, ist aber auf jeden Fall nach einer leider nur mit wechselhafter Besetzung gespielten Vorbereitung mannschaftlich und individuell noch reichlich Luft nach oben.

Weitere Ergebnisse 
Godesberger TV 2 – Männer III verlegt
HSV Bockeroth E – E-Jugend 10:15
Godesberger TV Fr. 2 – Damen II 28:10
JSG Bonn mC4 – männl. C-Jugend 32:14

Die nächsten Spiele: 
Sa., 22.09.18 15:30 TV Palmersheim 2 – Männer II
Sa., 22.09.18 19:00 SSV Nümbrecht Handball 2 – Damen I
So., 23.09.18 09:00 E-Jugend – HSG Siebengebirge E3
So., 23.09.18 10:15 E2-Jugend – VfB Schleiden E
So., 23.09.18 11:30 männl. C-Jugend – VfB Schleiden mC
So., 23.09.18 12:30 Siegburger TV D – D2-Jugend
So., 23.09.18 13:00 weibl. B-Jugend – HC Gelpe/Strombach wB
So., 23.09.18 14:30 Damen III – Godesberger TV Fr. 2
So., 23.09.18 16:00 Damen II – VfB Schleiden Fr.
So., 23.09.18 17:45 Männer III – VfB Schleiden 1
So., 23.09.18 19:30 Männer I – TuS Niederpleis 2

 Sven Böhme, 18.09.2018

Spieltagsbericht 17./18.03.2018

Poppelsdorfer HV wC – weibl. C-Jugend 24:13

Für das letzte Meisterschaftsspiel der weiblichen C-Jugend ging es nach Bonn, um gegen den Poppelsdorfer HV anzutreten. Im Hinspiel mussten sich die Troisdorferinnen schon geschlagen geben und auch dieses Spiel stand unter keinem guten Stern, da vier Spielerinnen verhindert waren. Somit erneut ein Dank an Nina und Lara aus der weibl. B-Jugend, die gerne ausgeholfen haben.
Nach dem Anpfiff ging Poppelsdorf schnell in Führung und die Rückraumspielerinnen, die allen Troisdorferinnen körperlich überlegen waren, erzielten Tor um Tor. Erst nach einigen Minuten konnte auch Troisdorf die ersten Tore erzielen. Der Vorsprung von Poppelsdorf wurde immer größer. Nach einer Halbzeitansprache wurde die Abwehr deutlich aggressiver und die Poppelsdorfer Mädchen hatten weniger Möglichkeiten, um zu einem Torerfolg zu kommen. Aus diesem Grund schafften es die Troisdorferinnen auf vier Tore heran zu kommen. Die Kräfte ließen jedoch wieder nach und so gewann Poppelsdorf am Ende noch sehr deutlich mit 24:13.
Trotzdem muss zum Schluss der Saison 2018/19 einiges erwähnt werden: Die 9 „alten Hasen“ sowie die 4 Neuzugänge sind zu einer lustigen und handballbegeisterten Truppe zusammengewachsen, die gerne trainieren sowie am Wochenende alles geben, um gemeinsam Tore zu erzielen. Das Wurfbild, das Angriffs- sowie Abwehrverhalten hat sich bei allen 13 Spielerinnen stark verbessert. Als ehemalige Trainerin, wünscht Carina den Mädels weiterhin ganz viel Spaß beim Handball und wünscht sich, dass alle ihren Ehrgeiz zur Weiterentwicklung beibehalten und wünscht ihren neuen Trainern viel Freude mit ihnen als Mannschaft.

männl. A-Jugend – HSG Sieg mA 21:24

Am Mittwoch startete die männl. A-Jugend mit nur sieben Spielern zu Hause gegen die HSG Sieg. Das Spiel startete gut und keine Mannschaft konnte sich signifikant absetzen. Dann kam es jedoch zu vielen Ballverlusten auf beiden Seiten, wobei sich die HSG Sieg jedoch besser wieder fing und sich am Ende auf einige Tore absetzen konnte. Somit ging dieses Spiel am Ende an die Gäste.

JSG GOG mA – männl. A-Jugend 42:25

Mit acht Spielern fuhr die männl. A-Jugend zur JSG GOG nach Godesberg. Die Jungs lieferten eine gute erste Halbzeit gegen starke Gegner ab und boten so eine deutliche Steigerung vom Spiel am vergangene Mittwoch. In der zweiten Halbzeit konnte man jedoch gegen die besser besetzten JSGler keine Gegenwehr mehr leisten und verlor am Ende deutlich.

Herren 3 – LüRa 1 35:22

Dank einer starken Abwehr-, sowie Mannschaftsleistung konnte unsere Herren 3 auch dieses Spiel für sich entscheiden. Die Herren nahmen clever das Tempo aus dem Spiel der Gegner und bauten gleichzeitig zur richtigen Zeit selbst das Tempo wieder auf. Jeglicher Versuch von LüRa ein schnellen Spiel aufzubauen scheiterte an einer soliden Abwehr, sowie guter Torhüterleistung. Somit stand einem Sieg auf Troisdorfer Seite nichts mehr im Wege.

Herren 1 – HSG Siebengebirge 3 29:24

Das Spiel schien von Anfang an besser in die Hände der Troisdorfer Herren zu fallen. Lediglich beim 0:1 mussten sie einen Rückstand verkraften. In der ersten Halbzeit zeigte sich eine starke Abwehr, welche besonders zum Ende der ersten 30 Minuten bei teilweise doppelter Unterzahlsituation glänzen konnte. Im Gegensatz zur Abwehr war jedoch der Angriff nicht immer so taktisch eingestellt, wie man erwartet hätte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit steigerte die HSG den Druck enorm, doch die Troisdorfer konnten nicht nur physisch, sondern auch mit taktische Geschick erfolgreich dagegen halten. Am Ende war es eine solide Teamleistung der gesamten Mannschaft, die zum Sieg führte und mit einem Tor des A-Jugend-Rechtsaußen Jonathan Schiefen gekrönt wurde, der sein Debüt in der 1. Herren feiern durfte.

Außerdem konnten unsere Herren einen Sieg im Halbfinale des Kreispokals gegen die HSG Sieg einfahren. Ein starkes Spiel zeigte Neuzugang Armin Wedde im Troisdorfer Tor. Das Finale steigt am Wochenende 5./6. Mai und unsere Herren hoffen darauf ihren Titel verteidigen zu können.

Damen 1 – Pulheimer SC 2 26:14

Zu bester Kaffeezeit am Sonntagnachmittag ging es für unsere Landesliga-Damen gegen die Damen des Pulheimer SC. Im Hinspiel hatte man sich noch mit zwei Toren geschlagen geben müssen. Dies sollte sich nicht noch einmal wiederholen und unsere Damen meldeten sich mit einem 26:14-Kantersieg nach zwei Niederlagen zurück. Von Beginn an zeigten sich unsere Damen selbstbewusst und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Erst dann gelang den Hornissen der erste Treffer durch einen Siebenmeter. Eine starke Leistung in der Abwehr brachte die Gegnerinnen immer wieder zur Verzweiflung und schenkte unseren Damen einfache Tore im Angriff, so dass es mit 15:7 in die Halbzeit ging. Die zweite Halbzeit startete jedoch gar nicht zu Gunsten unserer Damen, denn wieder zeigten sich unnötige Nerven im Angriff, und die Pulheimerinnen kämpften sich mit vier Toren in Folge auf 15:12 heran. Nach einem Timeout fingen sich unsere Damen jedoch glücklicherweise wieder und konnten auf 20:12 davon ziehen. In den letzten zehn Minuten sollte den Gegnerinnen nur noch zwei Tore gelingen und somit siegten unsere Damen souverän und verdient mit 26:14. Auch danke einer starken Leistung von Carina im Tor, mit einer Quote von 66%. Weiter geht es nach den Osterferien mit dem verlegten Spiel gegen den SSV Nümbrecht am 12. April.

Weitere Ergebnisse

Poppelsdorfer HV mC – männl. C-Jugend 48:30
D-Jugend – HV Erftstadt D 25:16
männl. C-Jugend – HSG Siebengebirge mC1 0:2
Kaller SC Fr. – Damen 2 10:16
TSV Feytal 1 – Herren 2 23:26

 Rebecca Richter, 25.03.2018