Erste verliert nach gutem Auftritt in Nippes

Mit einer engagierten und in der Anfangsphase richtig starken Leistung bot die Erste in ihrem dritten Auswärtsspiel in Folge den favorisierten Kölnern von Beginn der Partie an Paroli. Das Fehlen von Linksaußen Kai Czyrny und der verletzungsbedingte Ausfall von Rückraumspieler Björn Bruckhaus machte sich – jedenfalls zunächst – nicht bemerkbar. Nachdem beim 6:4 für die Hausherren in Minute 12 die stürmische Anfangsphase der Gastgeber überstanden war, nahm Trainer Thomas Busche die erste Auszeit. Über 8:8 in der 17. Minute lag die Erste in der Folge dann bis zur 22. Spielminute sogar mit 11:9 vorne. Das Ende der 1. Spielhälfte bestimmte dann aber eindeutig Nippes mit ihren erfahrenen Rückraumspielern Lehnert und Schiewe und zog bis 16:12 davon.

Mit allen Mitteln stemmte sich die Erste dann in Durchgang 2 gegen die drohende Niederlage und blieb über 16:19 in der 38. und nach Zwischenspurt von 18:26 auf 21:26 in der 53. Minute trotz einiger ausgelassener Großchancen noch einigermaßen in Schlagdistanz. Am Ende gab aber die an diesem Tage über die volle Spieldistanz insgesamt tiefer besetzte Bank, die Physis und die große Erfahrung der Gastgeber mit dem 30:23 den letztlich deutlichen Ausschlag.

“Insbesondere die Einstellung aber auch die Leistung der Mannschaft haben insgesamt gestimmt – darauf lässt sich auf jeden Fall weiter aufbauen” ist das Trainerteam zuversichtlich für die nächsten Aufgaben und ergänzt: “Natürlich muss bei uns gegen einen solchen Gegner schon ganz vieles zusammenpassen und alle müssen top drauf sein, damit wir zu Punkten kommen – aber daran arbeiten wir alle hart”.

Für den HSV: im Tor Christian Lange (1.-60.), Sascha Müller (n.e.), Daniel Lay (3), Steven Lay, Johannes Weiskopf (3), Sven Matheis, David Nowak, Yannick Plumhoff (11/5), Holger Marx (1), Max Margraf, Konstantin Hirschfeldt (2), Martin Sudermann, Patrick Katzer (3), Daniel Elsner.

Am nächsten Wochenende – Sonntag, 05.02.2017, Anpfiff um 17:00 Uhr in der Rundsporthalle – steht das erste Heimspiel des Jahres 2017 gegen BTB Aachen 2 auf dem Programm.

 Christian Lange, 31.01.2017